Bausparen: Die Zinsen steigen! Lohnt sich Bausparen 2022?

Bausparen 2022

Aktuell steigen die Finanzierungszinsen stark an. Im Januar hat man für eine 10-jährige Zinsbindung noch Zinsen von teilweise unter 1% bezahlt. Aktuell sehen wir hier einen Anstieg von deutlich über 1%.

Bausparen galt für viele Immobilienerwerber als sicherer Finanzierungslösung, um langfristig niedrige Zinsen fürs Baugeld zu sichern!

Nach dem Niedrigzinsniveau die letzten Jahre war diese Absicherung häufig nicht mehr relevant.

Doch jetzt steigen die Zinsen wieder und viele fürchten deutlich höhere Finanzierungskosten.

Wer kennt sie nicht, die Werbung „Auf diese Steine können sie bauen“? Der Bausparvertrag war jahrzehntelang das Sparmodell für viele Menschen in Deutschland. Schon zu Beginn des Berufslebens war klar: „jetzt schließe ich einen Bausparvertrag ab!“, um langfristig Zinsen zu sichern!

Das Prinzip „Bausparen“ ist einfach.

Man zahlt über mehrere Jahre monatlich in einen Bausparvertrag ein und spart somit ein Bausparguthaben an. In der Regel beträgt dieses 50% der sog. Bausparsumme. Sind diese 50% angespart, wird das Guthaben zusammen mit dem Bauspardarlehen ausgezahlt. Für das Darlehen hat man sich zu Beginn des Sparvertrages den Zins gesichert und zahlt es in der sogenannten Kreditphase jetzt ab. Das Darlehen kann zum Beispiel zur Ablösung eines alten Kredites oder für Modernisierung– und Renovierungspläne genutzt werden!

Bausparen2022

Im Folgenden wollen wir einige Fragen beantworten:

Bausparen in Zeiten steigender Zinsen?

Im Grunde ist ein Bausparvertrag eine gute Lösung, um sich gegen steigenden Zinsen abzusichern. Der Vorteil eines klassischen Bausparvertrages ist also die Zinssicherheit!

Das Modell Bausparen bietet einen entscheidenden Vorteil: Zinssicherheit und somit Planbarkeit! Sowohl die Sparzinsen als auch die Kreditzinsen stehen von Anfang an für die gesamte Laufzeit fest und sind gesichert. Für Menschen mit geringerem Einkommen ist das wichtig, weil die monatlichen Raten planbar sind und die Gefahr einer wirtschaftlichen Überforderung vermieden wird. Insbesondere in Hochzinszeiten oder in Phasen mit schnell variierenden Zinssätzen ist Zinssicherheit ein attraktives Argument für Bausparverträge.

steigende Zinsen

Bausparen in Zeiten anhaltend niedriger Zinsen?

Bis vor Kurzem gab es normale Darlehen sog. Hypothekendarlehen noch sehr günstig mit unter 1 Prozent.  Bei Baudarlehen mit langfristiger Zinsbindung von zum Beispiel 30 Jahren bekommen Kreditnehmer aktuell Zinsen deutlich über 1 Prozent effektiv, teilweise mittlerweile sogar bis zu 2%

Ein Bausparvertrag mit langer Ansparzeit und sehr niedrigen Guthabenzinsen erscheint da wenig attraktiv. In der Regel ist es wirtschaftlicher, das Geld gleich in die Tilgung des Baukredits zu stecken, statt jahrelang einen Bausparvertrag mit extrem niedriger Guthaben-Verzinsung anzusparen.

Gibt es staatliche Förderungen für einen Bausparvertrag?

Im Einzelfall kann es dennoch interessant sein, einen Bausparvertrag abzuschließen, um beispielsweise staatlichen Fördermittel zu erhalten:

  • die Wohnungsbauprämie: Zehn Prozent des eingezahlten Geldes bekommt der Bausparer als Prämie vom Staat dazu, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Maximal aber 70 Euro für Alleinstehende und 140 Euro für Verheiratete pro Jahr.
  • die Arbeitnehmer-Sparzulage: Für Bausparer gibt es maximal 43 Euro vom Staat, wenn man von seinem Arbeitgeber vermögenswirksame Leistungen erhält und weitere Voraussetzungen erfüllt.
  • Wohn-Riester: Wer einen Riester-Bausparvertrag abschließt und förderberechtigt ist, bekommt vom Staat eine Zulage von bis zu 175 Euro pro Jahr. Für Kinder, die vor 2008 geboren wurden, gibt es zusätzlich maximal 185 Euro. Für jüngere Kinder kann sich der Riester-Bausparer auf bis zu 300 Euro jährlich freuen. Obendrein kann er eventuell von Steuervorteilen profitieren.

  •  

Auch zu Bausparverträgen beraten wir euch gerne!

Meldete euch bei uns für ein völlig kostenloses und unverbindliches Gespräch 🙂

Was ist ein direktes Bauspardarlehen?

Wegen der anhaltend niedrigeren Hypothekenzinsen sind Bausparverträge unattraktiv geworden. Doch jetzt steigen die Zinsen wieder und es könnte durchaus wieder interessant sein, sich langfristig günstiger Zinsen zu sichern.

Mittlerweile bieten viele Bausparkassen auch direkte Bauspardarlehen an. Auch hierbei gilt zu prüfen, welches das richtige Angebot ist. Vielmehr, wie das passende Finanzierungsmodell ganz individuell ausgestaltet ist.

Ist das Hypothekendarlehen eine Alternative zum Bausparen?

Die Alternative zur Bausparfinanzierung ist ein ganz normales Hypotheken- oder Annuitätendarlehen, bei dem mit jeder Monatsrate getilgt wird.

Die Kosten sollten dabei transparent sein, Laufzeiten und Tilgungsanteil sind im Idealfall frei wählbar und zusätzlich können individuelle Sondertilgungsvereinbarungen getroffen werden.

Gerade in Zeiten sehr niedriger Zinsen bietet es sich an, ein Hypothekendarlehen mit langfristiger Zinsbindung und monatlicher Schuldtilgung abzuschließen. Bei steigenden Zinsen, könnten aber ein Teil der Restschuld durch einen Bausparvertrag abgesichert werden.

 

Fazit:

Ob ein Bausparvertrag sinnvoll ist hängt immer von der Gesamtsitation ab. Die Frage die als erstes gestellt werden sollte: Welches Ziel verfolgt ihr mit dem Bausparvertrag? Wollt Ihr einen “sicheren Hafen” für euer Geld, oder geht es darum Zinsen im Zuge einer Immoblilienfinanzierung zu sichern.

Eine eingehende und individuelle, unabhängige Prüfung eurer Situation sollte in jedem Fall erfolgen!

Wir können euch verschiedenste Tarife von folgenden Gesellschaften anbieten

  • Aachener Bausparkasse 
  • Alte Leipziger Bauspar 
  • Badenia 
  • BHW 
  • Deutsche Bank Bauspar AG 
  • Deutscher Ring 
  • LBS Niedersachsen
  • Schwäbisch Hall 
  • Signal Iduna 
  • Wüstenrot
 
Natürlich erst, wenn wir denken, dass es in eurer Situation auch wirklich sinnvoll ist!

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Solltet Ihr Fragen haben, eine Beratung wünschen, so nutzt einfach das Formularfeld oben, oder unser Kontaktfeld. Wir betrachten eure Situation gerne persönlich in unseren Büros in Hildesheim, Hannover oder via Online-Beratung! 🙂

Ps: Ihr findet uns überigens auch bei Instagram und Facebook, sowie auf Youtube

Beitragskategorien

Aktuelle Beiträge

Zusagequalifikation

In diesem Video wollen wir Ihnen als Arbeitgeber die sogenannte Zusagequalifikation erklären. https://www.calix-gmbh.de/wp-content/uploads/Calix-mittelstand.mp4 Jetzt Beratungstermin vereinbaren Hier klicken Sollten Sie Fragen haben, oder kostenfreie Beratung

Weiterlesen »

Vereinbare jetzt einen Rückruf